Städtereisen

Stadttrip nach Amsterdam

Amsterdam ist das Land der Grachten, der Kunst und des Nachtlebens. Die Hauptstadt der Niederlande hat etwa 780000 Einwohner. Eine Besonderheit ist, das Amsterdam zwar die Hauptstadt ist, der Regierungssitz und die Königsresidenz sich jedoch in Den Haag befindet. Die Stadt ist mit Kanälen durchzogen, die in früheren Zeiten als Transportwege genutzt wurden und heute noch das Stadtbild prägen.

Amsterdam die Kunstmetropole

Bereits vor vielen Jahrhunderten zog die Stadt in den Niederlanden Künstler aus aller Welt an. Beeindrucktes Zeugnis darüber gibt etwa das Rembrandthuis, das Van Gogh Museum und das Rijksmuseum mit seiner einzigartigen Kunstsammlung an Alter Meister, welche unter anderem Werke von Rembrandt, Vanmeer, van Hals und Steen enthält. Auch die weltberühmte Ermitage unterhält in Amsterdam eine Fiale. Wer am Abend elegant ausgehen möchte, der kann zum Beispiel in das Opernhaus oder das Schauspielhaus gehen. Wer es etwas moderner mag, geht in das Bimhuis oder das Paradiso, wo zahlreiche Jazzkonzerte stattfinden.

Das Nachtleben der Stadt

Ein Apartment in Amsterdam lohnt sich auch deshalb, weil das Nachtleben in Amsterdam zu dem besten und aufregendsten der Welt gehört. Zahlreiche Restaurants, Cocktailbars und Klubs haben bis in die frühen Morgenstunden geöffnet und bieten den Besuchern eine unvergessliche Nacht. Das Escape ist der größte Klub der Stadt und fast bis zu 2000 Besucher. Man sollte jedoch einplanen recht früh dort zu sein, da man sonst Schlange stehen muss. Der Club 11 befindet sich in der 11 Etage des Postmuseums. Daher auch der Name. Hier legen internationale Stars der Klubszene auf. Um den Abend einzuleiten, kann man in eines der zahlreichen Restaurants die nationale und internationale Küche genießen.

In Amsterdam kann man eine wundervolle Zeit verbringen. Der Charme der Stadt und die Freundlichkeit der Menschen nimmt einen schnell ein. Als Ausgangspunkt für die Erkundungszüge durch die Stadt bietet sich ein Apartment an. Von hier aus kann man jederzeit aufbrechen, um die Stadt besser kennenzulernen.

Share This: